Preisträgerinnen 2019

Young Women in Public Affairs Award 2019: Zonta Club Braunschweig honoriert soziales Engagement junger Frauen - Drei Preisträgerinnen aus Braunschweiger Schulen 

Der ZONTA Club Braunschweig verleiht jährlich den Young Women in Public Affairs Award. Mit dem Preis zeichnet ZONTA junge Frauen aus, die sich in besonderem Maße ehrenamtlich im schulischen und außerschulischen Bereich, gesellschaftlich, kulturell und sozial engagieren bei gleichzeitig sehr guten schulischen Leistungen. Die Idee des Preises: Er soll dazu ermutigen, künftig eine verantwortliche Stellung im Beruf oder in der Öffentlichkeit anzustreben.

Die diesjährigen Preisträgerinnen sind Berit Pape (17J) vom Lessinggymnasium, Antonia Dammann (19J) vom Gymnasium Neue Oberschule und Pauline Aust (18J) von der Christopherusschule. Die Preisverleihung fand bei einem Festakt im KULT in Braunschweig statt.

Die 17-jährige Berit Pape erhält den ersten Preis für ihr vorbildliches, langjähriges Engagement im Rahmen der Schülervertretung, schulischer Konferenzen und insbesondere für das langjährige Engagement im Rahmen des Projekts „Humanitäre Schule“. Außerdem engagiert sie sich in ihrer Kirchengemeinde. Den zweiten Platz erhielt Antonia Dammann (19Jahre). Den dritten Platz erreichte Pauline Aust (18 Jahre). 

Mit dem ersten Preis für Berit Pape erringt das Lessinggymnasium den Wanderpokal des Braunschweiger Zonta-Clubs.

Die Preisverleihung steht ganz im Zeichen der weltweiten Bemühungen um Gleichstellung in allen Lebensbereichen. Der ZONTA Club Braunschweig hat sich diesem Anliegen verpflichtet. Der Club ist Mitglied von ZONTA International, der seit 1963 bei der UNO als Nicht‐Regierungs‐Organisation einen konsultativen Status beim ECOSOC, der UNESCO, UNICEF, UNIFEM, dem Internationalen Arbeitsamt ILO und seit 1983 auch im Europarat hat. In Braunschweig engagieren sich die Clubmitglieder aktiv im Ehrenamt zugunsten von Mädchen und Frauen im In‐ und Ausland.