Ausschreibung 2017

Amelia Earhart Clubpreis 2017
für junge Wissenschaftlerinnen und Studentinnen der Luft- und Raumfahrt

Der Serviceclub Zonta Braunschweig vergibt jährlich einen Clubpreis in Höhe von 1.500 € für Forschungsarbeiten, die einen direkten Bezug zur Luft- und Raumfahrt haben. Gefördert werden junge Wissenschaftlerinnen und Studentinnen, die eine Promotion oder eine Masterarbeit anfertigen. Der Preis wurde in Erinnerung an die Luftfahrtpionierin und das Zonta-Mitglied Amelia Earhart geschaffen, die 1937 bei der letzten Etappe ihrer Erdumfliegung verschollen ist. Amelia Earhart, geboren am 24. Juli 1897 in Atchinson/Kansas, war unter anderem die erste Frau, die den Atlantik überflog, einen transkontinentalen Flug unternahm und das „US Distinguished Flying Cross“ erhielt.

Bewerbungsvoraussetzungen
Bewerben können sich Frauen jeder Nationalität, die herausragende Leistungen während des Studiums gezeigt haben und eine Promotion oder Masterarbeit an der TU Braunschweig, an einer Braunschweiger Forschungseinrichtung oder in einem Braunschweiger Unternehmen anfertigen. Die Forschungsarbeit muss einen direkten Bezug zur Luft- und Raumfahrt haben. Zum Zeitpunkt der Bewerbung laufende sowie im Laufe des Jahres 2017 abgeschlossene Arbeiten sind förderungsfähig.

Zur Bewerbung müssen eingereicht werden:

  • Lebenslauf
  • Hochschulzeugnisse
  • Beschreibung des Forschungsvorhabens, max. 1 Seite; bevorzugt werden Beschreibungen, die ohne wissenschaftliche Vorkenntnisse verständlich sind.
  • Angabe des (voraussichtlichen) Abschlussdatums der Forschungsarbeit
  • Empfehlungsschreiben eines Professors oder des fachlichen Betreuers

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis zum 15.09.2017 zu senden an:
earhart (at) zonta-braunschweig.de.

Das Empfehlungsschreiben kann vom Empfehlenden entweder direkt an dieselbe Adresse gesendet oder aber von der Bewerberin zusammen mit ihren Unterlagen eingereicht werden.

Der Amelia Earhart Clubpreis wird im November 2017 im Rahmen des Braunschweiger Zonta-Benefizkonzertes vergeben. Erfolgreiche Kandidatinnen können im Anschluss ebenfalls für ein jährlich auf internationaler Ebene vergebenes „Amelia Earhart Fellowship“ vorgeschlagen werden, das eine Förderung für laufende Promotionen in Höhe von 10.000 US$ umfasst.